.
Direkt zum Inhalt.
Direkt zum Inhalt.
Tagungskalender 2006
Jänner
.
Februar
.
März
.
April
.
Mai
.
Juni
.
März
  Mo Di Mi Do Fr Sa So  
 
.
.
1
.
2
.
3
.
4
.
5
.
 
  6
.
7
.
8
.
9
.
10
.
11
.
12
.
 
  13
.
14
.
15
.
16
.
17
.
18
.
19
.
 
  20
.
21
.
22
.
23
.
24
.
25
.
26
.
 
  27
.
28
.
29
.
30
.
31
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
Service
.
.
.
.
.
.
.

Oberösterreich

Landeswappen Oberoesterreich

 

Einwohner: 1.393.000

Fläche: 11.981,74 km²

Landeshauptstadt: Linz

Landeshauptmann: Josef Pühringer (ÖVP)

Links:
Landesregierung: http://www.land-oberoesterreich.gv.at
Landeshauptstadt: http://www.Linz.at
Tourismus: http://www.oberoesterreich.info

Gemeinden:
445 Gemeinden in 18 Bezirken
29 Städte davon 3 mit eigenem Statut

Lage:
Das Bundesland Oberösterreich grenzt im Norden an die Tschechische Republik und im Nordwesten an Deutschland. Die Donau fließt von Westen nach Osten durch das ganze Bundesland.

Geschichte:
Die Gebiete im Osten des heutigen Oberösterreich kamen erstmals 976 in den Besitz der Babenberger. Durch Zukauf wurde das Land immer mehr erweitert. Unter König Ottokar II. Přemysl wurde Oberösterreich als eigener Landesteil von Niederösterreich getrennt. Zwischen 1489 und 1493 regierte der Habsburger Kaiser Friedrich III. das Heilige Römische Reich von Linz aus.

1504 wurde das Mondseerland erworben, nach dem Bayerischen Erbfolgekrieg 1779 kam das Innviertel zu Oberösterreich. Seither existiert das Bundesland in seinen heutigen Grenzen. 1919 erhielt Oberösterreich seinen Namen.

 

Datum: 20.12.2005