.
Direkt zum Inhalt.
Direkt zum Inhalt.
Tagungskalender 2006
Jänner
.
Februar
.
März
.
April
.
Mai
.
Juni
.
März
  Mo Di Mi Do Fr Sa So  
 
.
.
1
.
2
.
3
.
4
.
5
.
 
  6
.
7
.
8
.
9
.
10
.
11
.
12
.
 
  13
.
14
.
15
.
16
.
17
.
18
.
19
.
 
  20
.
21
.
22
.
23
.
24
.
25
.
26
.
 
  27
.
28
.
29
.
30
.
31
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
Service
.
.
.
.
.
.
.

CTBTO


Vorbereitende Kommission für die Organisation des Vertrages über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen

http://www.ctbto.org

Mitarbeiter: 269
In Wien seit: 1997
Mitgliedsstaaten: 176

1996 wurde der Vertrag über das umfassende Verbot von Atomtests (Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty; CTBT) abgeschlossen, der allerdings bisher noch nicht in Kraft getreten ist. Seit 1997 ist die Vorbereitende Kommission der Organisation mit ihrem Provisorischen Technischen Sekretariat, seit Sommer 2005 unter Leitung von Exekutivsekretär Tibor Tóth, in Wien tätig.

Aufgabe der Vorbereitenden Kommission, der ein hochtechnisiertes internationales Datenzentrum angeschlossen ist, ist insbesondere der Aufbau des Internationalen Monitoring Systems, welches nach Inkrafttreten des Vertrags seine Einhaltung überwachen soll. Dazu wird ein weltumspannendes Netz von Überwachungsstationen aufgebaut, um nukleare Explosionen, egal wo in der Welt sie stattfinden,  erfassen zu können. Die Vorbereitende Kommission besteht aus einem Plenargremium, dem alle Signatarstaaten angehören, und dem Provisorischen Technischen Büro (PTS). Durch Unterzeichnung des Vertrages wird ein Staat Mitglied der Kommission. Die Mitgliedstaaten überwachen die Arbeit der Vorbereitenden Kommission und finanzieren deren Aktivitäten.

 

Aufgaben der CTBTO:

  • Einrichtung der 337 Stationen des internationalen Überwachungssystems und des Internationalen Datenzentrums
  • Überwachung des  Vertrag über das umfassende Verbot von Atomtests (nach Inkrafttreten) 

 

Datum: 11.01.2006