.
Direkt zum Inhalt.
Direkt zum Inhalt.
Tagungskalender 2006
Jänner
.
Februar
.
März
.
April
.
Mai
.
Juni
.
März
  Mo Di Mi Do Fr Sa So  
 
.
.
1
.
2
.
3
.
4
.
5
.
 
  6
.
7
.
8
.
9
.
10
.
11
.
12
.
 
  13
.
14
.
15
.
16
.
17
.
18
.
19
.
 
  20
.
21
.
22
.
23
.
24
.
25
.
26
.
 
  27
.
28
.
29
.
30
.
31
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
Service
.
.
.
.
.
.
.

Audioarchiv

  • 26.06.2006
    Der Vorsitzende des Europäischen Rates Bundeskanzler Wolfgang Schüssel bezeichnete die Kommunikation von Europa als einen der Schwerpunkte der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft: "Wir haben sehr viel Kraft und Energie darauf gelegt, wie wir Europa besser mitteilen können..."
    Schwerpunkt_Europa_kommunizieren - (1 MB/mp3)
  • 26.06.2006
    "Ein Thema, das uns wichtig war, war die Partnerschaft...", sagte der Vorsitzende des Europäischen Rates Bundeskanzler Wolfgang Schüssel in der Bilanzpressekonferenz über den EU-Ratsvorsitz.
    Partnerschaft - (560 KB/mp3)
  • 26.06.2006
    "Neben dieser Grundlagenarbeit auf den europäischen Baustellen hat es auch eine Reihe von Impulsen und Akzenten gegeben, die von österreichischer Seite gekommen sind..", hob EU-Ratsvorsitzende Außenministerin Ursula Plassnik in der Bilanzpressekonferenz über den EU-Ratsvorsitz hervor.
    Europäisches_Lebensmodell - (1 MB/mp3)
  • 26.06.2006
    "Das zentrale Thema für uns war 25 Länder zusammenzuhalten..", betonte EU-Ratsvorsitzende Außenministerin Ursula Plassnik in der Bilanzpressekonferenz über den EU-Ratsvorsitz.
    Zentrale_Aufgabe - (466 KB/mp3)
  • 26.06.2006
    Der Vorsitzende des Europäischen Rates Bundeskanzler Wolfgang Schüssel betonte in der Bilanzpressekonferenz über den österreichischen EU-Ratsvorsitz: "Die Oganisation der österreichischen Präsidentschaft ist ein Modell, an dem man sieht, dass es funktionieren kann, wenn man sich gemeinsam anstrengt.."
    EU-Ratspräsidentschaft - (473 KB/mp3)
  • 21.06.2006
    Der Vorsitzende des Europäischen Rates Bundeskanzler Wolfgang Schüssel betonte bei der Abschlusspressekonferenz im Rahmen des EU-USA Gipfels: "Österreich ist ein gutes Beispiel zu zeigen, dass Amerika viel mit Freiheit, Wohlstand und wirtschaftlicher Entwicklung zu tun hat ..."
    EU-US_relations - (815 KB/mp3)
  • 21.06.2006
    Bundeskanzler Wolfgang Schüssel betonte bei der Pressekonferenz zum EU-USA Gipfel am 21. Juni in Wien: „Wir haben einen sehr produktiven und positiven Gipfel gehabt, auf dem wir eine Vielzahl von Themen besprochen haben. . ."
    EU-US_Summit - (852 KB/mp3)
  • 14.06.2006
    Bundeskanzler Wolfgang Schüssel betonte beim Informationsgespräch zum Europäischen Rat: "Österreich hat dazu beigetragen, dass wir mit konkreten Aktionen manches heilen konnten..."
    Europäischer_Rat - (385 KB/mp3)
  • 28.05.2006
    "Die Ziele, die wir verfolgen, sind klar", so Ratsvorsitzende Außenministerin Ursula Plassnik in der Pressekonferenz im Rahmen des Treffens von Klosterneuburg.
    Klare_Ziele - (520 KB/mp3)
  • 28.05.2006
    Ratsvorsitzende Außenministerin Ursula Plassnik betonte in der Pressekonferenz im Rahmen des Treffens von Klosterneuburg: "Der Himmel klärt sich. Die Gewitterwolken des Vorjahres verziehen sich langsam..."
    Treffen_von_Klosterneuburg - (793 KB/mp3)
  • 12.05.2006
    Der Vorsitzende des Europäischen Rates Bundeskanzler Wolfgang Schüssel betonte nach der Arbeitssitzung der Staats- und Regierungschefs im Rahmen des IV. EU -LAK Gipfels: " Das Schlussdokument ist außerordentlich interessant..."
    Wiener_Erklärung - (644 KB/mp3)
  • 05.05.2006
    Ratsvorsitzende Innenministerin Liese Prokop zeigte sich mit den Ergebnissen der Internationalen Konferenz zur Inneren Sicherheit zufrieden. "Damit schaffen wir die Grundlage für eine Partnerschaft der Sicherheit...", so Prokop.
    Partnerschaft_für_Sicherheit - (627 KB/mp3)
  • 04.05.2006
    Ratsvorsitzende Innenministerin Liese Prokop betonte nach dem erstmalig in dieser Zusammensetzung stattgefundenen Treffen der Innenminister EU/ Russische Föderation/ USA: "Sicherheit ist heute in vielen Bereichen eine globale Frage...."
    Globale_Sicherheit - (513 KB/mp3)
  • 25.04.2006
    Es sei bei den Schwerpunktthemen des informellen Gesundheitsministertreffens - Frauengesundheit und Diabetes - besonders wichtig, einen Schulterschluss mit den USA, China und Russland herzustellen, betonte Ratsvorsitzende Bundesminister Maria Rauch-Kallat bei der Auftaktpressekonferenz.
    Frauengesundheit - (498 KB/mp3)
  • 25.04.2006
    Ratsvorsitzende Bundesministerin Maria Rauch-Kallat bezeichnete zu Beginn des informellen Treffens der Gesundheitsminister Diabetes als "Geißel des 21. Jahrhunderts". Daher sei es der österreichischen Präsidentschaft wichtig, für dieses Thema eine europäische Strategie zu entwickeln, so Rauch-Kallat.
    Diabetes_Initiative - (589 KB/mp3)
  • 08.04.2006
    "Wir wollen ein Zeichen setzen für mehr Wettbewerbsfähigkeit Europas...", betonte Ratsvorsitzender Bundesminister Karl-Heinz Grasser in der Abschlusspressekonferenz des informellen Treffens der Wirtschafts- und Finanzminister.
    Wir_wollen_ein_Zeichen_setzen - (399 KB/mp3)
  • 08.04.2006
    Im Mittelpunkt der Diskussionen des informellen Treffens der Wirtschafts- und Finanzminister stand die Liberalisierung der Arbeitsmärkte zur Erhöhung der Anpassungsfähigkeit und Flexibilität, allerdings unter Berücksichtigung von sozialer Sicherheit. „Wir müssen für die Menschen Brücken bauen...", betonte Ratsvorsitzender Bundesminister Karl-Heinz Grasser.
    Brücken_bauen - (538 KB/mp3)
  • 07.04.2006
    Ratsvorsitzender Bundesminister Karl-Heinz Grasser betonte zu Beginn des informellen Treffens der Wirtschafts- und Finanzminister: "Das Jahr 2006 ist ein gutes europäisches Jahr".
    Gutes_Jahr_für_Europa - (780 KB/mp3)
  • 30.03.2006
    Im Rahmen des informellen Treffens der Jugendministerinnen und Jugendminister in Bad Ischl überreichten Jugendvertreter aus ganz Europa der Ratsvorsitzenden Sozialministerin Ursula Haubner und dem Kommissar für Jugend, Kultur und Bildung Ján Figel' eine im Rahmen des zeitgleich stattfindenden Jugendevents erarbeitete Deklaration. Ratsvorsitzende Haubner nahm dazu Stellung.
    Jugend_Deklaration - (386 KB/mp3)
  • 29.03.2006
    Ratsvorsitzende Bundesministerin Ursula Haubner hob zu Beginn des Informellen Treffens der Jugendminister die gemeinsamen Werte der Europäischen Union hervor und betonte die Wichtigkeit, den Jugendlichen einen besonderen Stellenwert zu geben.
    Gemeinsame_Werte_in_Europa - (815 KB/mp3)
  • 29.03.2006
    "Wir setzen einen neuen Schritt, ein neues Signal in der Zusammenarbeit auf europäischer Ebene", betonte Ratsvorsitzende Bundesministerin Ursula Haubner zu Beginn des Informellen Treffens der Jugendminister in Bad Ischl.
    Informelles_Jugendministertreffen - (492 KB/mp3)
  • 17.03.2006
    Den Europäischen Qualifikationsrahmen bezeichnete Bildungsministerin und Ratsvorsitzende Elisabeth Gehrer in der Abschlusspressekonferenz der Bildungsministerkonferenz als "Währung für Bildung".
    Währung_für_Bildung - (260 KB/mp3)
  • 17.03.2006
    Im Mittelpunkt der Gespräche der am Freitag zu Ende gegangenen zweitätigen Bildungsministerkonferenz stand der Europäische Qualifikationsrahmen.
    Europäischer_Qualifikationsrahmen - (551 KB/mp3)
  • 17.03.2006
    Das Europäische Technologieinstitut sei ein wichtiges Thema der Bildungsministerkonferenz gewesen, so Bildungsministerin und Ratsvorsitzende Elisabeth Gehrer in der Abschlusspressekonferenz. Es gab darüber eine breite Diskussion und viele Ideen, in einem sei man sich jedoch einig gewesen, so Gehrer: "Um im Wettbewerb weltweit bestehen zu können, braucht es Breite und Exzellenz".
    Exzellenz - (399 KB/mp3)
  • 11.03.2006
    Ratsvorsitzende und Außenministerin Ursula Plassnik betonte bei der Abschlusspressekonferenz im Rahmen des Informellen Außenministertreffens: "Ohne Balkan bleibt die europäische Einigung Stückwerk."
    Informelles_Treffen_der_Aussenminister_der_EU_und_der_Westbalkanstaaten - (491 KB/mp3)
  • 10.03.2006
    Ratsvorsitzende und Außenministerin Ursula Plassnik betonte heute im Vorfeld der ersten Arbeitssitzung im Rahmen des Informellen Außenministertreffens die EU-Beitrittsperspektive der Westbalkanstaaten. "Wichtig ist eine Strategie der Ermutigung", so die Außenministerin.
    Strategie_der_Ermutigung - (673 KB/mp3)
  • 10.03.2006
    Ratsvorsitzende und Außenministerin Ursula Plassnik bezeichnete bei der Auftaktpressekonferenz zum Informellen Außenministertreffen als ein zentrales Anliegen der Europäischen Union, der Bevölkerung in den Westbalkanstaaten die EU-Beitrittsperspektive zu vermitteln.
    EU-Perspektive_der_Balkanstaaten - (556 KB/mp3)
  • 10.03.2006
    Ratsvorsitzende und Außenministerin Ursula Plassnik betonte heute nach der ersten Arbeitssitzung des informellen Außenministertreffens, dass sich die Botschaft der EU an eine künftige palästinensische Regierung nicht geändert habe.
    Botschaft_an_künftige_palästinensische_Regierung - (760 KB/mp3)
  • 24.02.2006
    Gesundheitsministerin und Ratsvorsitzende Maria Rauch-Kallat wies bei der Pressekonferenz im Rahmen des Informellen Treffens der Gesundheitsminister auf die Wichtigkeit von umfassender Informationspolitik zu den Themen Tierseuche und Geflügelpest hin.
    Informationspolitik - (715 KB/mp3)
  • 24.02.2006
    Gesundheitsministerin und Ratsvorsitzende Maria Rauch-Kallat berichtete von dem auf europäischer Ebene eingerichteten Frühwarnsystem. Dadurch sei es möglich innerhalb von Minuten Gesundheitsrisiken zu kommunizieren, so Rauch-Kallat.
    Gefluegelpest: Frühwarnsystem für Gesundheitsrisiken - (416 KB/mp3)
  • 27.01.2006
    Bundeskanzler Wolfgang Schüssel wies heute bei seiner Eröffnungsrede zur Konferenz "The Sound of Europe" auf deren Kontext hin. "Ministerpräsident Jan Peter Balkenende hat sich während der Niederländischen Präsidentschaft mit Unterstützung des Nexus-Institutes im Rahmen einer Diskussionsreihe mit dem Titel >Europe - A beautiful idea< auf Schatzsuche in Europa begeben", so der Bundeskanzler.
    Bundeskanzler Schüssel eröffnet Konferenz The Sound of Europe - (6 MB/mp3)
Datum: 14.06.2006