.
Direkt zum Inhalt.
Direkt zum Inhalt.
Tagungskalender 2006
Jänner
.
Februar
.
März
.
April
.
Mai
.
Juni
.
März
  Mo Di Mi Do Fr Sa So  
 
.
.
1
.
2
.
3
.
4
.
5
.
 
  6
.
7
.
8
.
9
.
10
.
11
.
12
.
 
  13
.
14
.
15
.
16
.
17
.
18
.
19
.
 
  20
.
21
.
22
.
23
.
24
.
25
.
26
.
 
  27
.
28
.
29
.
30
.
31
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
Service
.
.
.
.
.
.
.

Innovative Public Services Group

 

Die Innovative Public Services Group ist auf Qualitätsverbesserungen in der öffentlichen Verwaltung fokussiert. Durch die Entwicklung neuer Instrumente und Aktivitäten soll dieses Ziel in den einzelnen Mitgliedsstaaten unterstützt werden.

Gegenwärtige Themen der Innovative Public Services Group-Arbeitstreffen sind unter anderem

  • Die Weiterentwicklung des Common Assessment Framework (CAF), ein EFQM-basiertes Qualitätsmanagement-Modell
  • Benchmarking durch den Austausch von Good Practices
  • Messung der KundInnenzufriedenheit in der öffentlichen Verwaltung
  • Die Qualitätskonferenzen für Öffentliche Verwaltungen in der EU

Die Innovative Public Services Group ist Teil des EPAN (European Public Administration Network) Netzwerkes, dessen Vorsitz in Österreich der Leiter der Sektion III des Bundeskanzleramts – Öffentlicher Dienst und Verwaltungsreform – innehat. Andere permanente Arbeitsgruppen des Netzwerkes sind die E-Government Group und die Human Resources Working Group.

 

Datum: 01.02.2006