.
Direkt zum Inhalt.
Direkt zum Inhalt.
Tagungskalender 2006
Jänner
.
Februar
.
März
.
April
.
Mai
.
Juni
.
März
  Mo Di Mi Do Fr Sa So  
 
.
.
1
.
2
.
3
.
4
.
5
.
 
  6
.
7
.
8
.
9
.
10
.
11
.
12
.
 
  13
.
14
.
15
.
16
.
17
.
18
.
19
.
 
  20
.
21
.
22
.
23
.
24
.
25
.
26
.
 
  27
.
28
.
29
.
30
.
31
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
Service
.
.
.
.
.
.
.

Programm, Konferenz Binnenschifffahrt

 

Montag, 13. Februar 2006

Ort: Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien

17.00 Uhr    Pre-Registration

19.00 Uhr    Eröffnungsabend im Haus der Industrie

Sprecher:

  • Helmut Kukacka, Staatsseketär für Verkehr, Innovation und Technologie
  • Fotis Karamitsos, Europ. Kommission, Generaldirektion Energie und Verkehr
  • Peter Koren, stv. Generalsekretär Industriellenvereinigung

 

Dienstag, 14. Februar 2006

Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstr. 63, 1045 Wien

09.00 Uhr   Check In

09.30 Uhr   Eröffnung

Leitung: Friedrich Macher, GD Kühne & Nagel

Sprecher:

  • Matthias Ruete, EU-Generaldirektor Energie und Verkehr (D)
  • Hubert Gorbach, Vizekanzler und BM f. Verkehr, Innovation und Technologie
  • Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich

10.30 Uhr   Kaffeepause

11.00 Uhr   Workshops

A: Create favourable conditions for services - Building upon existing market success

Leitung: Manfred Seitz, Geschäftsführer via donau - Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH (Ö)

Sprecher:

  • Ian Worboys, Geschäftsführer Gazeley Frankreich, Belgien und Spanien (F)
  • Ralph Gallob, Geschäftsführer Industrie Logistik Linz (Ö)
  • Alain Jacques Baldeyrou, Präsident PSA Peugeot Citroen (SK)
  • Friedrich Weigert, Geschäftsführer Euroshipping (D)
  • Boton Szalma, Geschäftsführer Plimsoll (HU)

B: Stimulate fleet modernisation and innovation - Raising efficiency and safety

Leitung: Ton Roos, Director Central Büro voor de Rijn- en Binnenvaart (NL)

Sprecher:

  • Branislav Zigic, Development Center for Ship Technology and Transport Systems (D)
  • Henk van Hoorn, Miederländisches Ministerium für Transport und Wassermanagement (NL)
  • Gunther Jaegers, GF Reederei Jaegers(D)
  • A.W. Vredeveldt, Researcher TNO Built Environment and Geosciences (NL)
  • Frank Arendt, Direktor Information Logistics ISL - Institute of Shipping Economics and Logistics (D)

C: Promote jobs and skills - Investing in human capital

Leitung: Kees de Vries, Bureau Voorlichtung Binnenvaart (NL)

Sprecher:

  • Udo Beyer, International Transport Workers’ Federation (D)
  • Marco L. Sorgetti, Generaldirekt CLECAT - European Association for Forwarding, Transport, Logistics and Customs Services (B)
  • Philippe Bourgeois, Direktor Logistikcenter FOREM -
  • Walloon Prof. Training and Employment Agency (B)
  • Wolfram Mosser-Brandner, Fachverbandsobmann Schifffahrt (A)

12.30 Uhr   Mittagspause

13.30 Uhr   Workshops

D: Improve image and co-operation - Promotion pays off

Leitung: Veronika Kessler, Leiterin Verkehrs- und Infrastrukturpolitik in der WKÖ

Sprecher:

  • Hilde Bollen, Geschäftsführerin Promotie Binnenvaart Vlaanderen (B)
  • Damir Obad, Geschäftsführer Binnenschifffahrts- entwicklungszentrum (HR)
  • Peter Bernert, Präsident Eurocommerce (A)
  • Mike Elsom, Geschäftsführer Sea and Water & Chairman European Shortsea Network (UK)
  • Pierre-Alain Roche, Generaldirektor Ministerium für Transport und Tourismus (F)

E: Provide adequate infrastructure - Creating a basis for efficient services

Leitung: Otto Schwetz, Geschäftsführer TINA Vienna - Transport Strategies GmbH (A)

Sprecher:

  • Charles Huygens, Präsident der European Federation of Inland Ports (B)
  • Alexandru Cucu, Generaldirektor Ministerium für Transport und Tourismus (RO)
  • Ivo ten Broeke, Coordinator IRIS Masterplan (NL)
  • François Bordry, President Voies navigables de France (F)
  • Heinz Hofmann, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Binnenschifffahrt (D)

F: : Improve the institutional framework - Reshaping the administrative landscape

Leitung: Reinhard Vorderwinkler, BMVIT, Leiter der obersten Schifffahrtsbehörde (Ö)

Sprecher:

  • Milovan Bozinovic, Präs. Donaukommission (Serbien)
  • Jean-Marie Woehrling, Generalssekretär der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (F)
  • Rodrigo Vila de Benavent, EC - Head of Unit Short Sea Shipping, Inland Navigation & Ports
  • Theresia Hacksteiner, Generalsekretärin der Europäischen Binnnenschifffahrts-Union (NL)

15.00 Uhr   Kaffeepause

15.30 Uhr   Plenum

Leitung: Werner Kühlkamp, UNION europäischer Industrie- und Handelskammern

Sprecher:

  • Fritz Holzwarth, Präsident der IKSR und Vorsitzender des Koordinierungskomitees Rhein
  • Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG
  • Veronika Kessler, Leiterin für Verkehrs- und Infrastrukturpolitik in der WKÖ
  • Helmut Kukacka, Staatsseketär im BMVIT

19.30 Uhr   Gala Dinner im Wiener Rathaus

 

Mittwoch, 15. Februar 2006

Ort: Hofburg, Gr. Redoutensaal, Eingang Josefsplatz

09.00 Uhr   Pressekonferenz im Gardesaal mit

  • Hubert Gorbach, Vizekanzler und BM für Verkehr, Innovation und Technologie
  • Helmut Kukacka, Staatsseketär für Verkehr, Innovation und Technologie
  • Fotis Karamitsos, Europ. Kommission, Generaldirektion Energie und Verkehr

09.30 Uhr   Eröffnung durch:

Hubert Gorbach, Vizekanzler und BM für Verkehr, Innovation und Technologie

Politische Eingangsstatements der anw. Minister

Leitung: Helmut Kukacka, Staatsseketär für Verkehr, Innovation und Technologie

Sprecher:

  • Belgien: Minister Renaat Landuyt
  • Malta: Minister Censu Galea
  • Tschechische Republik: Minister Milan Simonovsky
  • Rumänien: Minister Gheorghe Dobre
  • Serbien und Montenegro: Minister Velimir Ilic

Diskussion zum Europäischen Aktionsprogramm für die Binnenschifffahrt - NAIADES:

Einführung durch Fotis Karamitsos, Europ. Kommission, Generaldirektion Energie und Verkehr

anschl. Statements der anwesenden Delegationen

12.30 Uhr   Mittagessen

14.00 Uhr  

Fortsetzung der Diskussion zum Europäischen Aktionsprogramm für die Binnenschifffahrt - NAIADES

Leitung: Helmut Kukacka, Staatsseketär für Verkehr, Innovation und Technologie

17.00 Uhr   Abschlusserklärung und Schlussstatement durch Helmut Kukacka, Staatsseketär für Verkehr, Innovation und Technologie

 

 

Datum: 09.02.2006