.
Direkt zum Inhalt.
Direkt zum Inhalt.
Tagungskalender 2006
Jänner
.
Februar
.
März
.
April
.
Mai
.
Juni
.
März
  Mo Di Mi Do Fr Sa So  
 
.
.
1
.
2
.
3
.
4
.
5
.
 
  6
.
7
.
8
.
9
.
10
.
11
.
12
.
 
  13
.
14
.
15
.
16
.
17
.
18
.
19
.
 
  20
.
21
.
22
.
23
.
24
.
25
.
26
.
 
  27
.
28
.
29
.
30
.
31
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
 
.
.
.
.
.
.
.
 
Service
.
.
.
.
.
.
.

Einleitung

 
BM Bartenstein Mr. Pekkarinen
Martin Bartenstein
Bundesminister für Wirtschaft
und Arbeit, Österreich
Mauri Pekkarinen
Minister für Handel und Industrie,
Finnland

 

Der Europäische Rat hat im März 2005 die Gültigkeit der Lissabon Strategie bestätigt und vereinbart, dass ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum und die Schaffung von mehr und höherwertigen Arbeitsplätzen im Mittelpunkt der europäischen Politik stehen sollen. Europa hat in vielen Bereichen eine führende Position und große Wettbewerbsvorteile, so auch im Tourismus. Tourismus ist heute einer der wichtigsten, dynamischsten und attraktivsten Wirtschaftsbereiche und wird mehr und mehr als Motor für Wachstum und Beschäftigung anerkannt. Wir sind sicher, dass durch einen partnerschaftlichen Ansatz in Europa und die Sicherung unseres Sozial- und Umweltmodells wirtschaftliches Potenzial in wirtschaftliche Realität umgesetzt werden kann. 

Die Europäische Tourismusminister-Konferenz wird die Tourismusminister der EU-25, der Beitrittskandidatenländer, der EFTA/EWR-Staaten und der Westbalkan Staaten, Vertreter von internationalen und europäischen Organisationen und der Tourismuswirtschaft zu einem hochrangigen Forum vereinen, um Wachstums- und Beschäftigungsaspekte und Zukunftsperspektiven des europäischen Tourismus zu diskutieren.

Im Hinblick auf einen innovativen und koordinierten Ansatz für Tourismusdiskussionen auf europäischer Ebene, bereiten Österreich und Finnland in Kooperation mit der Europäischen Kommission diese Veranstaltung gemeinsam vor. Österreich wird sich auf das Thema „Tourismus und Kultur - Partnerschaft für Wachstum und Beschäftigung“ konzentrieren und Finnland auf den Bereich „Informations- und Kommunikationstechnologien - Instrument für Wachstum und Beschäftigung im Tourismus“.

Wir hoffen, dass das Programm Interesse findet und freuen uns auf konstruktive Gespräche in Wien.

zurück

BMWA Finnland
   

 

 

Datum: 30.01.2006